Verein zur Förderung des Ägyptischen Museums e.V.

Der Antike Sudan

 
Eine lückenlose Abfolge von Keramik umspannt den Zeitraum vom 5. Jahrtausend v. Chr. bis in die frühchristliche Epoche im Nordsudan. Die Semna-Stele (um 1870 v. Chr.) steht für den ägyptischen Kolonialismus in Nubien, die Nastasen-Stele (327 v. Chr.) für das selbständige Königreich von Napata. Der Altar von Wad Ban Naga und der in der Schatzkammer ausgestellte Goldschmuck der Königin Amanishakheto (1. Jh. n. Chr.) sind einzigartige Zeugnisse des Königreichs von Meroe.
  • Foto: Keramikschüssel
  • Foto: Tongefäße
  • Statue
  • Foto: Schmuckstücke
  • Foto: Schmuckstück
  • Tempelreliefs aus Naga
  • Barkenuntersatz aus Wad Ban Naga, Sudan
Klicken Sie eines der Bilder an, um ein Objekt auszuwählen.

Überblick

Sie benutzen als Browser CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/) Ihr Browser läßt sich leider nicht genauer ermitteln. | Sie befinden sich auf der Text-Version der Webseite. Hier kommen Sie zurück zur Standard-Ansicht der Webseite mit Bildern.  | Hinweise zur Barrierefreiheit | Produziert von: RexPublica
Bitte beachten Sie die Hinweise zur Webanalyse